Du suchst eine Ex zurück Strategie? Lass mich dir helfen und erhalte durch meinen Ex zurück Test eine Chancenanalyse inklusive einer auf dich optimierten Ex zurück Strategie, die perfekt auf deine Situation gemünzt ist

Frage 1: Was belastet dich emotional derzeit am stärksten?

banner

(Verfasst von Coach Frederic Dittmar – auch bekannt aus Youtube)

Vortstellung vom Autor Frederic Dittmar
Frederic Dittmar ist Coach und Paartherapeut und hat bereits vielen hunderten Männern und Frauen weitergeholfen. In diesem Artikel zeige ich dir ganz genau, worauf du strategisch bei einer Rückeroberung achten solltest! Der wichtigste Fokus ist dabei immer die Perönlichkeitsentwicklung. Auch möchte ich dich vor „irgendwelchen geheimen „Ex zurück Taktiken““ warnen und aufklären!

Wie du eine Ex zurück Strategie findest, die dir am Ende wirklich weiter hilft und warum es nie „die eine Strategie gibt“

Punkt 1: Es gibt nie die eine Strategie!

Viele denken, es gäbe einen heiligen Grahl für Rückeroberungen. Eine Strategie der man folgen kann und alles wird wieder gut. Auch wird damit viel Geld gemacht!

Doch die Wahrheit zeigt sich ander´s. Gerade nach meiner langjährigen Erfahrung als Coach!

So ist es am Ende immer von deiner Situation abhängig, wie es für euch weitergeht!

So brauchen einige Paare eine Kontaktsperre und andere sollten lieber Kontakt halten…

Andere brauchen Veränderung in der Persönlichkeit und viele wiederum situative Veränderungen.

usw…

Bevor ich dir jetzt mehr dazu sage, möchte ich dir eine Übersucht über viele verschiedene kostenlos Strategien für viele verschiedene Situationen mitgeben!

Ex zurück Strategie(n)…

Zudem empfehle ich dir meinen Ex zurück Test! Fülle den Fragebogen aus und erhalte in der Folge ein 1:1 Coaching mit mir persönlich! Dann können wir etwas erarbeiten, dass zu 100% zu dir passt!

Ex zurück Test Button

(Viele nehmen dafür wahnsinnig viel Geld. Bis zu 100 Euro. Bei mir ist es aber gratis. Eben weil es der einzige Weg ist, um wirklich weiterzuhelfen! Denn „Ex zurück*“ ist am Ende immer individuell!)!

Du hast dennoch noch Fragen zum Thema „Ex Gefühle wecken“?

Dann schreibe mich gerne unter support (äd) ex-ratgeber.info an. Stell mir deine Frage und ich helfe dir von dort weiter! Das ganze ist für dich kostenfrei!

Wie geht es weiter…

Punkt 2: Wie können wir jetzt eine für dich optimale Strategie finden und erstellen?

Wie du bereits weißt, gibt es viele Wege den:die Ex zurück zu bekommen! Am Ende ist die optimale Anleitung immer individuell! Folge niemals pauschalen Anleitungen ohne persönliche Begleitung. (Z.b einem eBook, das teuer verkauft wird, ohne dass du einen Coach „inklusive“ hast, der nachjustiert.)

Der ganze Prozess ist so individuell und dynamisch, dass jede Entscheidung von deiner Situation beeinflusst wird! Denn es gibt nun einmal keinen Kurs und kein eBook auf der Welt, dass deine Situation im gesamten kennen könnte…

Ich werde dir daher eine Anleitung mitgeben, mit der du dir deine persönliche individuelle Strategie zusammenbauen kannst! Folge meinen Schritten und du hast etwas, womit du  wirklich arbeiten kannst!

Aber wichtig: Nutze Ergänzend auch die Möglichkeit dich kostenfrei von mir coachen zu lassen! So können wir auf Nummer sicher gehen können, dass du das Richtige bekommst! Hier noch einmal der Link, über den du dieses Coaching bekommst!

Schritt eins um eine für dich passende Strategie zu finden…

Es braucht Gründe, damit der:die Ex wieder erneut eine Beziehung möchte…

Und genauso gab es Gründe, die bei euch zur Trennung führten! Auslöser, durch die der:die Ex die Entscheidung traf, sich zu trennen!

Um also mehr Gründe für eine erneute Beziehung „zu liefern“, müssen vor allem die Gründe ausgehebelt werden, die zur Trennungh führten!

In diesem Beitrag erkläre ich sehr ausführlich, welchen Einfluss die Trennungsgründe haben!

Kenne also im ersten Schritt die Trennungsursachen und schaffe hier Veränderung!

Wichtig: bei dem ganzen solltest du immer das richtige Mindset haben

Was ich damit meine, dass möchte ich dir jetzt erklären…

Erstens:

Wie hätte meine Situation und meine Persönlichkeit sein müssen, damit es NICHT zur Trennung gekommen wäre!

Zweitens:

Was davon möchte ich für MICH verändern!

Wisse: Sobald du dich für den:die Ex veränderst…

… Also alles tust, um ihn:sie zurück zu bekommen – um diesem Leidensdruck zu entkommen, machst du einen gewaltigen Fehler!

Denn: Du brauchst den:die Ex um dich wieder glücklich zu fühlen. Du veränderst also vieles, um ihn:sie zurück zu bekommen. Du veränderst auch deine Situation und:oder deine Persönlichkeit (je nach Trennungsursache) um dein „inneres Unglück“ zu stillen!

In der Folge baust du eine gewaltige Abhängigkeit auf! Du schürst dein Mangelberwusstsein! Und du „missbrauchst“ in gewisser Weise den:die Ex, um dich mit dir wieder glücklicher zu fühlen! Meist gesteuert aus dem inneren Kind!

Was wir aber brauchen, dass ist echte Selbstliebe, Unabhängigkeit und innere Zufriedenheit. Erst dieser emotionale Zustand inklusive der Transformation entlang der Trennunggründe löst eine Chance darauf aus, dass der:die Ex wieder mehr Anziehung verspüren wird! Erst recht, wenn du sehr anhänglich warst!

Schüre also deine Selbstliebe – transformiere für dich! Und nicht dein Mangelbewusstsein (heißt: ich transformiere nur um ihn:sie zurück zu bekommen. Weil ich ohne ihn:sie nicht glücklich sein kann. Also im Mangel bin).

Dieser Beitrag wird dich in aller Tiefe darüber aufklären! Es wird dir die Augen öffnen! Bitte vermeide auch du diesen fatalen Fehler!

Drittens:

Schaffe Veränderung und werde proaktiv!

Im drittens Schritt geht es um die Umsetzung und Transformation entlang der Trennungsursachen!

Transformation sagt sich leicht – ist aber dennoch eine Herausforderung!

Schwieriger wird es im Bereich der Persönlichkeitsveränderung! Auch, weil oft Muster aus „dem inneren Kind“ tief im Unterbewusstsein in uns arbeiten!

Daher ist meist „innere Kind Arbeit“ ein sehr wichtiger Teil.

Vor allem dann, wenn du…

  • zu Co-Abhängig warst
  • zu anhänglich warst
  • zu sehr kontrolliert hast
  • dich toxisch verhalten hast
  • bindungsänsgtlich warst
  • ggf narzisstische Züge hattest
  • du zu viel gearbeitet hast
  • du zu viel hinterher gerannt bist
  • du zu eifersüchtig warst
  • usw…

Inneres Kind heißt: Wir haben in der frühsten Kindheit durch Bindungserfahrungen mit unseren Eltern gelernt, auf bestimmte Situationen auf eine bestimmte Art und Weise zu reagieren. Kommt es nun zu Beziehungserfahrungen (=Bindungserfahrungen) im Erwachsenenalter, so arbeiten diese Muster ganz unbewusst in uns! Und zerstören eben öfter als gedacht unsere Beziehungen…

Innere Kind Heilung ist für unsere Rückeroberung also ein ganz wichtiger Prozess:

Schau dir hier meinen kostenlosen Beitrag zum Thema „innere Kind Heilung“ an!

Schritt zwei, um eine für dich passende Strategie zu finden – der richtige Umgang mit Kontakt

Viele umschreiben eine Kontaktsperre als wichtig und als das große Allheilmittel für eine Rückeroberung!

Unwissend darüber, dass eine Kontaktsperre in vielen Situationen schädlich sein kann! Nicht immer – aber nach meiner Erfahrung öfters, als man glaubt!

Daher würde ich dich gerne über diese Tatsachen aufklären! Schau dir mein Video zu diesem Thema an!

Fakt ist: Transformation und Veränderung lässt sich am besten „durch Kontakt transportieren“

Erst, wenn der:die Ex im Kontakt mit dir wahrnimmt, dass du dich wirklich verändert hast, besteht eine erhöhte Chance, dass mehr Anziehung entsteht!

Und genau deswegen musst du deine Veränderung auch sichtbar machen! Was eben erst durch Kontakt möglich ist.

Das Verändern von Profilbildern oder dem Facebook-Status recht dafür meist nicht aus (In diesem Video kläre ich darüber auf)!

Daher meine Warnung: Baue niemals blindlinks eine für einen bestimmten Zeitraum festgelegte Kontaktsperre auf. Auch, weil auf vielen Webseiten im Internet genau das gepriesen wird. Denn leider sehe ich in meinen Coachings immer wieder, wie Leute diese Fehler machten und sich damit wahnsinnig viel zerstörten. Frage lieber mich als erstes! Lass dir mir von hier kostenfrei helfen. Und wisse: Die Frage nach der Weiterführung eures Kontaktes unterliegt immer dynamischen Einflüssen. Und hängt immer von eurer Situation ab!

Welche Einflüsse!

Dabei gibt es 3 Einflüsse, die für die richtige Kontaktwahl zwischen euch beiden ausschlaggebend sind!

Kontaktwahl heißt: Du brauchst entweder eine Kontaktsperre, einen reduzierten Kontakt, eine Mini-Kontaktsperre oder ihr solltet weiterhin wie bisher in Kontakt bleiben!

  • Kontaktsperre = 100% Kontaktverbot auf allen Ebenen
  • Reduzierter Kontakt = Kontaktimpulse gehen nur von dem:der Ex aus!
  • Mini-Kontaktsperre = eine kurze Kontaktsperre von wenigen Tagen
  • In Kontakt bleiben = der bisherige Kontakt wird beibehalten

Einfluss 1: Wie ist euer derzeitiger Kontakt?

Wisse, es gibt 7 Kontaktsituationen, die du kennen musst!

Kontaktsituation heißt: So ist gerade der Kontakt zwischen euch beiden…

Eure Kontaktsituation entscheidet dabei, welche Kontaktart für dich die Richtige ist!

Das sind:

  1. Ihr habt noch einen sehr guten Draht (Erfahre hier, ob eine Kontaktsperre sinnvoll wäre)
  2. Du hast den Kontakt abgebrochen… (Erfahre hier, ob eine Kontaktsperre sinnvoll wäre)
  3. Derzeit geht der Kontakt immer von dir aus (Erfahre hier, ob eine Kontaktsperre sinnvoll wäre)
  4. Der:die Ex hat den Kontakt abgebrochen (Erfahre hier, ob eine Kontaktsperre sinnvoll wäre)
  5. Er:sie reagiert auf nichts mehr (Erfahre hier, ob eine Kontaktsperre sinnvoll wäre)
  6. Er:sie hat dich blockiert (Erfahre hier, ob eine Kontaktsperre sinnvoll wäre)
  7. Der:die Ex rennt dir hinterher! (Erfahre hier, ob eine Kontaktsperre sinnvoll wäre)

Schau dir unbedingt die Links an, damit du weißt, wie es für dich weitergeht! Oder frage mich persönlich. Ich helfe dir hier kostenlos weiter.

Einfluss 2: Was hat die Trennung verursacht

Der nächste Punkt bezieht sich immer auf die Trennungsursache! Denn abhängig von dem Trennungshintergrund braucht es die richtigen Impulse für eine Rückeroberung!

  • Du warst zum Beispiel toxisch (was zur Trennung führte), dann musst du Vertrauen aufbauen! Ein enger Kontakt ist also sinnvoll! 
  • Der:die Ex war dagegen toxisch? Dann musst du dich schützen! Eine Kontaktreduktion oder gar Kontaktsperre könnte jetzt das Richtige sein!
  • usw…

Dabei gibt es 11 Trennungsursachen, die die Auswahl der richtigen Kontaktart beeinflussen…

Das sind:

  1. Der:die Ex hat durch toxisches Verhalten die Trennung ausgelöst (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  2. Du hast durch toxisches Verhalten die Trennung ausgelöst (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  3. Ihr beide habt durch toxisches Verhalten die Trennung ausgelöst (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  4. Die Famillie hat die Beziehung zerstört (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  5. Du hast zu sehr eingeengt (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  6. Du hast zu sehr kontrolliert (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  7. Du hast Ex betrogen (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  8. Du warst zu anhänglich (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  9. Es kam zu einer ungewollten Trennung im Streit (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  10. Du musstest Ex verlassen (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)
  11. Ihr habt euch auseinandergelebt (Erfahre hier, was jetzt für dich gilt)

Schau dir unbedingt die Links an, damit du weißt, wie es für dich weitergeht!

Einfluss 3: Die dynamische Entwicklung während der Rückeroberung

Zudem hängt immer von der jetzigen Entwicklung ab, wie es für euch weitergeht!

Z.b: Der:die Ex meldet sich auf einmal! … Es wird aus dem nichts eine Blockade aufgebaut! Oder der:die Ex verhält sich während der Rückeroberung zunehmend toxisch! Und so weiter…

Dabei gilt:

  1. Erstens: Je besser die Verbindung (befreit von toxischen Einflüssen) zwischen euch beiden wird, desto enger sollte der Kontakt zwischen euch werden! Von einer Kontaktsperre zu reduziertem Kontakt zu „normalen Kontakt“!
  2. Zweitens: Je weniger von der/dem Ex etwas zurück kommt, desto mehr sollte der Kontakt reduziert werden. Auch, je toxischer der:die Ex für dich ist! Von normalen Kontakt zu reduziertem Kontakt zur Kontaktsperre.
  3. Drittens: Hast du dich toxisch verhalten und musst Vertrauen aufbauen, dann solltest du gerade zu Anfang trotz Ablehnung dran bleiben! Aber hinterherzulaufen!!!

Diese 3 Faustregeln decken im Grunde alles ab, was dynamisch im Kontakt zwischen euch beiden passieren sollte! Unabhängig vom jetzigen Zustand!

Scheu dich auch nicht mich zu fragen! Füll meinen Fragebogen aus und ich kann dir 1:1 ganz genau sagen, welche Kontaktart für dich in Frage kommt!

Dabei gibt es bei allen 3 Einflüssen immer eine ganz wichtige Grundregel:

Sollte der Kontakt nachlassen oder abebben – oder aufgrund dynamischer Verhältnisse reduziert oder geblockt (Kontaktsperre) werden müssen, dann habe den richtigen Fokus.

Sorge dafür, dass bei potentiell späterem Kontakt aus diesem wieder mehr Kontakt wachsen kann! Du solltest dich also auf „einen zukünftigen Kontakt vorbereiten„, damit dieser erfolgreicher verläuft als der Jetzige!

Wie?

Indem du wie in Schritt 1 besprochen an den Trennungsursachen transformierst! Wodurch der:die Ex eben mehr und mehr Gründe findet, mit dir erneut in eine Beziehung zu gehen!

Das ist der mit Abstand stärkste Hebel, um Anziehung auszulösen!

Achte aber zusätzlich auf noch weitere wichtige Punkte!

Schritt drei – weitere Punkte für mehr Anziehung

  1. Transormomation entlang der Trennungsauslöser ist immer Punkt Nummer 1 einer jeden Rückeroberungsstrategie!
  2. Punkt 2 ist der richtige Umgang mit Kontakt!
  3. Und Punkt 3 ist das Schaffen der bestmögliche Voraussetzungen, damit aus Kontakt noch mehr Kontakt werden kann! Oder ander´s gesagt: Damit der:die Ex nach Kontakt mit dir noch mehr Kontakt mit dir möchte!

Hier eine Grafik für das Beispiel, dass der:die Ex nicht mehr reagiert!

Ex hat weniger Interesse - was für Kontakt tun?

Und gerade Punkt 3 (oder „allgemeine Weiterentwicklung“) in der Grafik hat noch weitaus mehr Anlaufpunkte als das „reine transformieren der Trennungsursachen“!

Welche das sind, das möchte ich dir jetzt aufzählen…

Schau dir unbedingt die Links an, damit du mehr darüber lernen kannst! Oder frage mich persönlich. Ich helfe dir hier kostenlos weiter.

Transformierst du auch diese Punkte (wie, das erkläre ich über die Links), so steigt die Chance auf mehr Anziehung!

Dabei geht es immer um einen emotionalen Zustand, den du erreichen musst!

Was wirkt wohl besser (nur als Veranschauungsbeispiel)!

  • Du, extrem abhängig, unglücklich, vom Liebesklummer zerfressen, bedüftig, anhänglich und voller Selbstzweifel!

Oder…

  • Du, lebendig, voller Lebensfreude, unabhängig, glücklich, selbstbewusst usw…

Es ist offensichtlich, dass zweitere Variante mehr Chancen eröffnen dürfte, als die erstere Version!

Wobei diese Punkte gepaart mit Transformation entlang der Trennungsursachen deine Chancen deutlich erhöhen können!

Schritt 4 – Das dynamische Verhältnis zwischen Transformation und Kontakt!

Transformation führt nach Kontakt in den meisten Fällen zu noch mehr Kontakt!

(Z.b: der:die Ex sieht dich nach einem Monat und du bist wie ausgewechselt.

Du warst immer anhänglich und unglücklich mit dir. Was am Ende auch die Trennung verursachte.

Doch jetzt (nach der Transformation) trittst du unabhängig und glücklich auf. Du stahlst auch Selbstbewusstsein aus.

Was ist die logische Konswquenz: Der:die Ex würde also mehr und mehr Gründe „verlieren„, die Trennung aufrechtzuerhalten)

Wobei der richtige Kontakt die nun hilft, deine Transformation wahrnehmbar zu machen!

Heißt: Du musst Transformation und Kontaktpotentiale gekonnt ausbalancieren! Merkst du also, dass der Kontakt nachlässt, so gilt es Fokus auf Transformation zu haben! Merkst du, dass die Transformation passiert – und doch ist da kein Kontakt… so ist ein gezielter Kontaktaufbau notwendig! Solange, bis aus diesem Kreislauf mehr und mehr  Kontakt zwischen euch beiden wächst!

Dabei gilt: Je direkter der Kontakt aufgebaut wird, desto besser!

Bsp: Sich nach z.b 4 Monaten auf einer Bday-Party zu treffen, wobei du durch deine Transformation direkt eine stärkere Verbindung aufbauen könntest wirkt anders, als würdest eine einfache „Hallo-SMS“ schreiben.

Wirst du also gerade abgewiesen, oder musst hinterherennen oder merkst, der:die Ex beißt nicht richtig an…

… dann zieh dich etwas zurück, transformiere und versuche es später noch einmal. Denn erst durch deine Transformation steigen auch deine Chancen auf einen Erfolg!

Und solltest du dennoch Fragen haben, dann scheue dich nicht zu fragen! Ich helfe dir gerne weiter!

Nächste wichtige Lektion – wie verhalte ich mich auf einem Treffen oder im Kontakt?

Damit aus Kontakt auch mehr Kontakt wachsen kann, muss im Kontakt das Richtige passieren.

Verstehe: Wir brauchen einen ganz bestimmten emotionalen Zustand!

Denn kommt es zu Kontakt, dann möchten wir, dass aus diesem Kontakt noch mehr Kontakt wird. Der Ex Partner bzw. die Expartnerin aber auch du – ihr beide solltet euch unglaublich wohl fühlen. Es muss sich gut anfühlen, damit er:die auch mehr davon möchte!

Was heißt:

Wir brauchen einen emotionalen Zustand geprägt von Lebensglück, Unabhängigkeit, Selbstbewusstsein, Erfolg, Selbstliebe und Akzeptanz.

  • Glücklich, weil du auch ohne Ex Partner oder Expartnerin glücklich sein kannst.
  • Selbstbewusst, weil du auch ohne Ex Partner oder Expartnerin dein Leben lebenswert findest.
  • Selbstliebe, weil du dich auch ohne Ex Partner oder Expartnerin mindestens genauso liebst, wie mit Ex Partner oder Expartnerin.
  • Akzeptanz, weil du dich ohne Schwierigkeiten akzeptieren kannst, würde der Ex Partner oder die Expartnerin dich abweisen (Leichtigkeit, Erwartungslosigkeit).
  • Und Unabhängigkeit, weil du ihn oder sie nicht brauchst, um dich mit dir selbst glücklicher zu fühlen.

Und das, obwohl du den Expartner oder die Expartnerin noch immer liebst. Denn vergessen sollst du ihn:sie nicht. Nur brauchst ihn oder sie immer weniger. Vor allem immer weniger, um glücklich zu sein! Der:die Ex heiße für dich „lediglich etwas mehr Glück“!

Pass auf:

Was, wenn es tatsächlich möglich wäre diesen emotionalen Zustand zu erreichen? Was, wenn es die Chance darauf gebe, sogar glücklicher zu sein, als du es mit ihm oder ihr warst, ohne dass du ihn oder sie dafür vergessen musst! Und das, obwohl du ihn oder sie noch liebst!

Und wie würde sich eine Begegnung mit dem:der Ex wohl anfühlen, wenn du bei Kontakt (z.b Dates) in diesem emotionalem Zustand der Freude und Unabhängigkeit wärst?

Natürlich wäre das erst einmal eine große Herausforderung! Auch wegen deinem Leidensdruck. Und ich kann mir sogar vorstellen, dass es für dich gerade unvorstellbar wäre.

Und doch brauchen wir während des Kontaktes genau diesen emotionalen Zustand.

Dieser ergänzt (aber auch bedingt) durch alle vorher beschriebenen, transformativen Prozesse stärkt noch einmal die Chancen auf mehr Anziehung!

Und vielleicht ist es dir schon aufgefallen: Dein Umfeld resoniert immer mit deinem emotionalen Zustand! Und bist du freudvoll und glücklich, so möchten sich viele mit dir umgeben! Das gilt auch für den:die Ex!

… Und ist daher eine wichtige Voraussetzung für mehr Anziehung. Denn schließlich wollen wir immer immer dann „mehr von etwas„, wenn es sich richtig und gut anfühlt!

Dieser Zustand ebnet also den Weg für eine gute gemeinsame Zeit! Wo gleichzeitig doch eine gute gemeinsame Zeit am besten beweist, dass ihr beide zusammen gehört!

Also ein weiteres Puzzleteil, dass für unsere Rückeroberung unverzichtbar ist!

Und damit wir diesen emotionalen Zustand im Kontakt beibehalten oder inne haben können, braucht es die richtige Vorarbeit und auch gezielte Techniken, die du im Kontakt anwenden kannst!

Also:

  1. Im ersten Schritt werde ich dir zeigen, wie du dich optimal auf Kontakt vorbereitest, um diesen emotionalen Zustand zu erreichen.
  2. Und im zweiten Schritt werde ich dir genau erklären, wie du während des Kontaktes mit gezielten Techniken diesen emotionalen Zustand anheizen kannst.

Die Folge: Statt Negativität, Streit, beklemmende Ängste oder Vorwürfe und Zweifel konzentriert ihr euch auf das, was wahre Verbindung schafft, aufbaut und der größte Beweis für eine funktionierende Beziehung ist…

Nämlich:

Kontakt, bei dem ihr lacht,

… euch stundenlang über Gott und die Welt unterhalten könnt,

… bei dem alles von Erwartungslosigkeit und Leichtigkeit geprägt ist,

… bei dem wahres Teamgefühl aufkommt

… Bei dem sich der:die Ex aber auch du richtig wohl fühlen.

Weit weg von der Vergangenheit.

Kontakt, aus dem wieder mehr Kontakt entsteht.

Kontakt der beweist, dass ihr beide ein Paar sein solltet!

Ok – wie können wir jetzt diesen emotionalen Zustand erreichen?

Im folgendem gehen wir jetzt durch verschiedene Schritte, die zum Erreichen dieses emotionalen Zustandes notwendig sind!

1: Die Auflösung von Ängsten

Ängste manifestieren sich in unserem Auftreten. Auch dem:der Ex gegenüber.

Wegen Verlustangst sind wir beispielsweise nicht mehr in unserer Mitte. Durch Angst vor Kontrollverlust werden wir schnell wütend. Oder z.b durch die Angst vor Abweisung versuchen wir dem:der Ex alles recht zu machen! Und so weiter…

In Kürze werde ich dir auch zeigen, wie du diese Ängste überwinden kannst!

2: Die Vergebung

Erst Vergebung gibt uns die Kraft die Vergangenheit loszulassen. Oder Verletzungen aus der Beziehung zu verzeihen. Und passiert dies nicht, so wird dieser positive emotionale Zustand meist durch innere Mauern und Blockaden ausgebremst.

Schließlich wurdest du verletzt, genauso wie der Ex Partner oder die Expartnerin. Und das will erst einmal verdaut werden. Vorbereitend solltest du deswegen unbedingt vergeben haben.

Wichtig: Auch bei toxischen Verhältnissen ist Vergebung wichtig. Vergessen solltest du aber nicht!

3: Akzeptanz und keine Erwartung

Derzeit kannst du ihn:sie nur „glücklich“ lieben, sofern er:sie diese Liebe erwidert! Deine Liebe ist sozusagen an eine Bedingung geknüft. Sonst wärst du schließlich nicht unglücklich verliebt! Wodurch wiederum Abhängigkeit und „unglücklich sein“ entsteht.

Und genau das würde auf den Kontakt zwischen euch abfärben! Das oben beschriebene emotionale Momentum währe somit gefährdet!

Lerne daher zu lieben, ohne diese Liebe an eine Bedingung zu knüpfen! Vor allem die Bedingung, dass ihr beide zusammen sein müsst, um diese Liebe schmerzfrei zuzulassen! Lerne statt dessen liebend loszulassen!

Heißt: Wird die Bedingung für eine Beziehung NICHT erfüllt, so kannst du dennoch lieben und glücklich sein!

In der Folge entsteht eine starke „innere Coolness„, die den oben beschriebenen emotionalen Zustand sehr unterstützt!

4: Lerne wahre Selbstliebe

Kommt zu es Kontakt, dann musst du in Selbstliebe baden (nicht im narzisstischen Sinne).

D. h., du fühlst dich mit dir alleine unglaublich wohl.

Der:die Ex hätte dann kaum noch die Möglichkeit dich zu triggern oder aus dem Konzept zu bringen.

Warum: Weil du ihn:sie nicht mehr brauchst, um dich glücklich zu fühlen. Denn die Liebe, die du von ihm:ihr bräuchtest, bist du nun im Stande dir selber zu geben! In der Folge wärst du alleine glücklich und mit ihm:ihr maximal glücklicher!

(Und glaub mir, diese Selbstliebe kannst du dir erarbeiten. Ich selber bin durch diesen Prozess durchgegangen)

Wodurch dich genau dieser emotionale Zustand extrem unabhängig machen würde!

Und jeder Ausdruck seiner:ihrer „Entliebung“ könnte dich kaum noch verletzen! (Aussagen wie „ich will erst einmal testen was es mit uns wird…“, „ich will erst einmal eine Freundschaft“, „Ich fühle nichts mehr“…  und so weiter, würdest du mit viel mehr Entspanntheit annehmen. Statt zum Beispiel wütend oder anhänglich zu reagieren)

Wobei die daraus resultierende „innere Coolness“ ein wirklich gutes Fundament für die Rückeroberung wäre! Denn statt Fokus auf „innere Wunden“ zu haben, wäre da wieder Platz für das wesentliche: Eine tolle gemeinsame Zeit.

(Und es gibt nun mal nur einen Beweis dafür, dass ihr zusammen gehört. Und das ist am Ende eine tolle gemeinsame Zeit)

Ok, wie kannst du diese Selbstliebe lernen, glücklich werden all deine Ängste überwinden, vergeben und:oder das „innere Kind“ heilen?

Die beste Möglichkeit ist immer das Durchleben, Durchlaufen und Akzeptieren eigener Ängste oder negativer Emotionen. Und zwar genau dort, wo wir uns nicht lieben und annehmen können! Und immer genau dann, wenn „sie“ in uns ausgelöst werden.

Also dann, wenn der:die Ex deine Verlustangst, die Angst nicht geliebt zu werden oder die Angst vor Abweisung in dir „auslöst“. Vielleicht durch Worte oder eine Tat!

Genau dann hast du die Möglichkeit dein „Angstmuster“ oder „Wutmuster“mit einem „Selbstliebemuster“, „Vergebungsmuster“ usw… zu überschreiben!

Ich möchte dir das ganze an einem Beispiel erklären:

Wenn du z.b Angst vor Spinnen hast, dann kannst du deine Angst am besten lösen, indem du eine Spinne auf die Hand nimmst. Das alte Muster wäre „Spinne!! Achtung!! Gefahr!!„. Das neue Muster, ausgelöst durch diese Erfahrung wäre „Spinne auf Hand. Nichts passiert. Spinne ist harmlos! Entwarnung„.

Dieses neue Muster kann aber nur dann ausgelöst werden, wenn das alte aktiv ist! (Am Beispiel: Die Spinne wird auf die Hand genommen).

Sprich: Ein Buch über Sinnenphobie zu lesen hätte einen komplett andere Effekt, als direkt in die Angst zu gehen! Indem du nämlich die Spinne auf die Hand nimmst. Also genau dann, wenn die Angst ausgelöst wird!

Wir müssen also immer dann neue Muster schaffen, sobald das „angsterfüllte“, oder „wuterfüllte“ aktiv ist!

Auch die Traumatherapie zeigt dies sehr deutlich. Denn Traumas lassen sich am besten heilen, wenn das Trauma erneut durchlebt wird. Jedoch mit einem positivem Ausgang!

Heißt: Immer wenn „fehlende Selbstliebe“ durch Ängste getriggert wird, musst du in genau diesem Moment umlernen. Wichtig ist dabei, dass es in genau diesem Momant passiert, in dem die angst aktiv ist!

Am Beispiel der Spinne:

  1. Spinne wird auf Hand genommen.
  2. Angst wird getriggert.
  3. Erfahrung = Spinne ist nicht böse.
  4. Resultat = weniger Angst vor Spinnen!

Oder am Beispiel Verlustangst:

  1. Ex triggert durch Trennung deine Verlustangst!
  2. Inneres Kind Trauma in dir schlägt Alarm (Achtung – Verlust = Todeserfahrung).
  3. Du lernst trotz Verlust glücklich zu sein. Du transformierst.
  4. Resultat = Verlust heißt – ich sterbe nicht und kann auch im Verlust glücklich sein!
  5. Folge: Dein „inneres Kind Muster“ wird gelöst!

= mehr Selbstliebe

Usw…

Und genau diesen Prozess durchläuft du nun so lange, und immer wieder, bis der oder die Ex dich in deinen Ängsten, negativ Emotionen usw nicht mehr triggern kann.

Der:die Ex ist damit dein perfekter Spiegel für Themen, die du heilen kannst! Und durch die du deine Rückeroberungschancen verbessern kannst.

Punkt zwei: Verhaltenstechniken, die im Kontakt diesen emotionalen Zustand unterstützen

(Folgt in Kürze)

 

*Hinweis: Da jede Situation unter euch und auch eure Beziehung individuell verlief, können wir dir keine 100% Garantie geben, dass ihr wieder zusammen kommt. 🙂 Dennoch können wir die Wahrscheinlichkeit auf eine Zurückeroberung drastisch erhöhen, wenn du ab jetzt anfängst, dich richtig zu verhalten und deine Fehler erkennst und vermeidest. Und dafür kann dir unser kostenloses eBook eine wichtige Hilfe sein